14.12.2018, 04:04 Uhr

Kattowitz (AFP) Guterres kehrt am offiziell letzten Tag der Klimakonferenz nach Kattowitz zurück

UN-Generalsekretär Antonio Guterres. Quelle: AFP/Archiv/Janek SKARZYNSKI (Foto: AFP/Archiv/Janek SKARZYNSKI)UN-Generalsekretär Antonio Guterres. Quelle: AFP/Archiv/Janek SKARZYNSKI (Foto: AFP/Archiv/Janek SKARZYNSKI)

Am offiziell letzten Tag der Weltklimakonferenz in Kattowitz schaltet sich UN-Generalsekretär Antonio Guterres heute erneut in die Verhandlungen ein. Guterres reist aus Schweden an, wo er Gespräche über eine Waffenruhe im Jemen geführt hatte. Nachdem Guterres Anfang Dezember an der Eröffnung der UN-Klimakonferenz teilgenommen hatte, war er bereits am Mittwoch außerplanmäßig nach Kattowitz zurückgekehrt, um den Verhandlern wegen zu geringer Fortschritte ins Gewissen zu reden.

Am offiziell letzten Tag der Weltklimakonferenz in Kattowitz schaltet sich UN-Generalsekretär Antonio Guterres heute erneut in die Verhandlungen ein. Guterres reist aus Schweden an, wo er Gespräche über eine Waffenruhe im Jemen geführt hatte. Nachdem Guterres Anfang Dezember an der Eröffnung der UN-Klimakonferenz teilgenommen hatte, war er bereits am Mittwoch außerplanmäßig nach Kattowitz zurückgekehrt, um den Verhandlern wegen zu geringer Fortschritte ins Gewissen zu reden.

Am Donnerstag stockten die Verhandlungen in Kattowitz, insbesondere die Entwicklungsländer warnten vor einem Scheitern. Der polnische Konferenz-Vorsitz schloss nicht aus, dass die Verhandlungen nicht wie vorgesehen am Freitag, sondern erst "ein paar Tage später" enden. In Kattowitz soll unter anderem das sogenannte Regelbuch zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens fertiggestellt werden.


0 Kommentare