26.11.2018, 03:05 Uhr

Köln (AFP) Landung der Nasa-Sonde InSight auf dem Mars mit Spannung erwartet

Mars-Landeplattform InSight der Nasa (Simulation). Quelle: AFP/Archiv/NASA (Foto: AFP/Archiv/NASA)Mars-Landeplattform InSight der Nasa (Simulation). Quelle: AFP/Archiv/NASA (Foto: AFP/Archiv/NASA)

Knapp sieben Monate nach ihrem Start ins All soll die Nasa-Sonde InSight heute Abend auf dem Mars landen (ab 20.47 Uhr MEZ). Wissenschaftler und Ingenieure erwarten das Landemanöver mit großer Spannung: Das sanfte Aufsetzen auf unserem Nachbarplaneten zählt zu den schwierigsten Unterfangen der Raumfahrt. Bisher gelang es nur den USA, funktionierende Forschungsrover auf dem Mars abzusetzen.

Knapp sieben Monate nach ihrem Start ins All soll die Nasa-Sonde InSight heute Abend auf dem Mars landen (ab 20.47 Uhr MEZ). Wissenschaftler und Ingenieure erwarten das Landemanöver mit großer Spannung: Das sanfte Aufsetzen auf unserem Nachbarplaneten zählt zu den schwierigsten Unterfangen der Raumfahrt. Bisher gelang es nur den USA, funktionierende Forschungsrover auf dem Mars abzusetzen.

InSight ist ein stationäres geophysikalisches Observatorium, mit dem Wissenschaftler in den nächsten beiden Jahren erstmals das Innere des Mars und seinen Aufbau untersuchen wollen. Zu den Experimenten an Bord der Landeplattform zählt eine in Deutschland gebaute Rammsonde, die auf der Marsoberfläche ein bis zu fünf Meter tiefes Loch hämmern soll.


0 Kommentare