24.11.2018, 17:04 Uhr

Brüssel (AFP) Premierministerin May führt letzte Gespräche vor Brexit-Gipfel in Brüssel

May und Juncker am Mittwoch in Brüssel. Quelle: AFP/JOHN THYS (Foto: AFP/JOHN THYS)May und Juncker am Mittwoch in Brüssel. Quelle: AFP/JOHN THYS (Foto: AFP/JOHN THYS)

Durchbruch in Gibraltar-Frage mach Weg für Brexit-Gipfel am Sonntag frei

Die britische Premierministerin Theresa May hat am Samstag in Brüssel letzte Gespräche vor dem Brexit-Sondergipfel der EU-Staats- und Regierungschefs geführt. Sie traf am Abend zuerst mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zusammen, danach stand ein Treffen mit EU-Ratspräsident und Gipfelorganisator Donald Tusk auf dem Programm. Bei dem Gipfel am Sonntag soll der Austrittsvertrag und eine politische Erklärung zu den künftigen Beziehungen mit Großbritannien verabschiedet werden.

Kurz vor Mays Eintreffen in Brüssel hatte Spanien seine Drohung zurückgenommen, den Brexit-Gipfel wegen der Gibraltar-Frage zu blockieren. Madrid und London einigten sich darauf, dass die spanische Regierung nach dem Brexit in Entscheidungen zu dem auch von ihr beanspruchten Gebiet im Süden der iberischen Halbinsel eingebunden wird.


0 Kommentare