23.11.2018, 08:42 Uhr

Peking (AFP) China hofft auf Beilegung des Handelsstreits mit den USA bei G20-Gipfel

China hofft auf Beilegung des Handelsstreits mit den USA. Quelle: AFP/Archiv/Johannes EISELE (Foto: AFP/Archiv/Johannes EISELE)China hofft auf Beilegung des Handelsstreits mit den USA. Quelle: AFP/Archiv/Johannes EISELE (Foto: AFP/Archiv/Johannes EISELE)

Beide Seiten zeigen sich vor Treffen zwischen Xi und Trump verhandlungsbereit

China hofft auf eine Beilegung des Handelsstreits mit den USA beim bevorstehenden G20-Gipfel in Argentinien. Peking setze auf eine respektvolle Zusammenarbeit zum beiderseitigen Vorteil, "um das Problem endlich zu lösen", sagte der chinesische Vize-Handelsminister Wang Shouwen am Freitag in Peking.

US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping wollen sich am Rande des Treffens der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires zu einem Vier-Augen-Gespräch treffen. Trump sagte am Donnerstag, er sei "gut vorbereitet" auf das Treffen mit Xi. "China will ein Abkommen schließen. Wenn wir ein Abkommen schließen können, werden wir das tun", sagte Trump.

Chinas Beziehungen zu den Vereinigten Staaten sind durch einen von Trump entfachten Handelskonflikt schwer belastet. Die beiden größten Volkswirtschaften der Welt überziehen sich seit Monaten gegenseitig mit Strafzöllen und Drohungen.

Bei einem Ministertreffen in Washington hatten beide Länder vor zwei Wochen ihr Interesse an einer Deeskalation bekundet. Während des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums (Apec) am vergangenen Wochenende traten die Spannungen aber wieder offen zutage. Während Xi Trumps "America First"-Politik kritisierte und vor "Protektionismus und Unilateralismus" warnte, drohte US-Vizepräsident Mike Pence mit einer drastischen Erhöhung der Strafzölle gegen China.


0 Kommentare