19.11.2018, 10:19 Uhr

Gießen (AFP) Lebenslange Haft für Mord an achtjähriger Johanna - Urteil fast 20 Jahre nach der Tat

Der Angeklagte vor Gericht. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Fabian Sommer (Foto: dpa/AFP/Archiv/Fabian Sommer)Der Angeklagte vor Gericht. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Fabian Sommer (Foto: dpa/AFP/Archiv/Fabian Sommer)

Mädchen wurde entführt, missbraucht und getötet

Im Prozess um den Mord an der achtjährigen Johanna aus Hessen ist der Angeklagte Rick J. am Montag zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Gießen stellte zudem die besondere Schwere der Schuld fest, was eine mögliche vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren verhindert. J. wurde für schuldig befunden, das Mädchen im September 1999 entführt, missbraucht und getötet zu haben.

Die Leiche des Kindes wurde im April 2000, also rund ein halbes Jahr nach der Tat, in einem Wald gefunden. Der Tatverdächtige wurde erst im Oktober 2017 nach jahrelangen Ermittlungen festgenommen. Auf die Spur waren die Ermittler J. gekommen, als dieser bei sexuell motivierten Fesselungsspielen mit einer 14-Jährigen in einem Maisfeld von Passanten beobachtet wurde.


0 Kommentare