05.11.2018, 03:26 Uhr

Washington (AFP) Massive Iran-Sanktionen der USA treten in Kraft

US-Präsident Trump; Irans Präsident Ruhani. Quelle: AFP/Nicholas Kamm, HO (Foto: AFP/Nicholas Kamm, HO)US-Präsident Trump; Irans Präsident Ruhani. Quelle: AFP/Nicholas Kamm, HO (Foto: AFP/Nicholas Kamm, HO)

Die USA setzen heute (06.00 Uhr MEZ) neue massive Sanktionen gegen den Iran in Kraft. Sie richten sich vor allem gegen die Öl- und Bankenbranche. Betroffen sind auch Unternehmen aus Drittstaaten, die mit dem Iran Geschäfte machen. Für mehrere Länder gelten Ausnahmeregelungen, allerdings nicht für die EU.

Die USA setzen heute (06.00 Uhr MEZ) neue massive Sanktionen gegen den Iran in Kraft. Sie richten sich vor allem gegen die Öl- und Bankenbranche. Betroffen sind auch Unternehmen aus Drittstaaten, die mit dem Iran Geschäfte machen. Für mehrere Länder gelten Ausnahmeregelungen, allerdings nicht für die EU.

Die Sanktionen resultieren aus der im Mai von US-Präsident Donald Trump getroffenen Entscheidung, das Atomabkommen mit dem Iran aufzukündigen. Trump leitete damals die Wiederinkraftsetzung von Strafmaßnahmen ein, die auf Grundlage des Abkommens von 2015 ausgesetzt gewesen waren. Die an der Vereinbarung beteiligten EU-Staaten - darunter Deutschland - kritisieren Trumps Kurs und versuchen, das Abkommen zu retten.


0 Kommentare