05.11.2018, 03:25 Uhr

New York (AFP) Prozess gegen mexikanischen Drogenboss "El Chapo" beginnt in New York

"El Chapo" bei seiner Auslieferung von Mexiko an die USA. Quelle: INTERIOR MINISTRY OF MEXICO/AFP/Archiv/HO (Foto: INTERIOR MINISTRY OF MEXICO/AFP/Archiv/HO)"El Chapo" bei seiner Auslieferung von Mexiko an die USA. Quelle: INTERIOR MINISTRY OF MEXICO/AFP/Archiv/HO (Foto: INTERIOR MINISTRY OF MEXICO/AFP/Archiv/HO)

Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen beginnt heute in New York der Prozess gegen den berüchtigten mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán. Guzmán muss sich unter anderem wegen Drogenschmuggels, Waffenhandels und Geldwäsche verantworten. Laut Anklage soll das mexikanische Sinaloa-Kartell unter seiner Führung zwischen 1989 und 2014 fast 155 Tonnen Kokain in die USA geschmuggelt haben. Guzmán droht lebenslange Haft in einem Hochsicherheitsgefängnis.

Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen beginnt heute in New York der Prozess gegen den berüchtigten mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán. Guzmán muss sich unter anderem wegen Drogenschmuggels, Waffenhandels und Geldwäsche verantworten. Laut Anklage soll das mexikanische Sinaloa-Kartell unter seiner Führung zwischen 1989 und 2014 fast 155 Tonnen Kokain in die USA geschmuggelt haben. Guzmán droht lebenslange Haft in einem Hochsicherheitsgefängnis.

In dem auf vier Monate angesetzten Prozess vor einem Bezirksgericht in Brooklyn werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit zunächst die zwölf Geschworenen und ihre sechs Ersatzkandidaten bestimmt (15.00 Uhr MEZ). Zahlreiche Informanten und Zeugen in dem Verfahren stehen unter besonderem Schutz.


0 Kommentare