28.10.2018, 20:25 Uhr

Wiesbaden (AFP) ARD und ZDF sehen keine Mehrheit für Schwarz-Grün in Hessen

Bouffier und Al-Wazir in Wiesbaden. Quelle: dpa/AFP/Oliver Dietze (Foto: dpa/AFP/Oliver Dietze)Bouffier und Al-Wazir in Wiesbaden. Quelle: dpa/AFP/Oliver Dietze (Foto: dpa/AFP/Oliver Dietze)

Bisheriges Regierungsbündnis vor dem Aus

Nach der Wahl in Hessen hat die schwarz-grüne Landesregierung neuen Hochrechnungen zufolge keine Mehrheit mehr. ARD und ZDF sagten am Sonntagabend voraus, dass die beiden Parteien im Landtag die notwendige Mehrheit der Sitze knapp verfehlen. Laut ARD kann die CDU mit 35 Sitzen rechnen, die Grünen kommen auf 25 bei einem Landtag mit insgesamt 121 Mitgliedern. Das ZDF geht von einem Landesparlament mit 124 Sitzen aus, bei dem die CDU 36 und die Grünen 26 Sitze erhalten.

Die CDU verlor bei der Wahl zweistellig, wurde den neuen Hochrechnungen zufolge aber erneut stärkste Kraft mit 27,2 Prozent. Die Grünen erreichten demnach ein Rekordergebnis von 19,6 Prozent. Wie die CDU erlitt die SPD zweistellige Verluste und kam laut den Hochrechnungen auf nur noch 19,6 bis 19,8 Prozent.

Die FDP legte auf 7,7 Prozent zu, auch die Linke verbesserte ihr Ergebnis von 2013 und kam auf 6,1 bis 6,4 Prozent. Die AfD zog mit 13,0 bis 13,2 Prozent erstmals in den hessischen Landtag ein; sie sitzt damit in allen 16 Landesparlamenten.


0 Kommentare