25.10.2018, 02:26 Uhr

Berlin (AFP) Finanzminister Scholz stellt Steuerschätzung vor

Euro-Münzen. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Oliver Berg (Foto: dpa/AFP/Archiv/Oliver Berg)Euro-Münzen. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Oliver Berg (Foto: dpa/AFP/Archiv/Oliver Berg)

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) stellt heute (15.00 Uhr) in Berlin die neue Steuerschätzung vor. Medienberichten zufolge wird die neue Prognose keine großen zusätzlichen Spielräume bringen. Der Arbeitskreis Steuerschätzung, der seit Dienstag in Hamburg tagte, schätzt jeweils im Frühling und im Herbst jedes Jahres die künftigen Steuereinnahmen.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) stellt heute (15.00 Uhr) in Berlin die neue Steuerschätzung vor. Medienberichten zufolge wird die neue Prognose keine großen zusätzlichen Spielräume bringen. Der Arbeitskreis Steuerschätzung, der seit Dienstag in Hamburg tagte, schätzt jeweils im Frühling und im Herbst jedes Jahres die künftigen Steuereinnahmen.

Die im Herbst erstellte Schätzung bezieht sich stets auf das laufende Jahr und die fünf kommenden Jahre. Die Prognosen sind Grundlage der Haushaltsplanung von Bund, Ländern und Kommunen. An den dreitägigen Beratungen des Arbeitskreises Steuerschätzung nahmen Vertreter von Bund, Ländern und Kommunen sowie weitere Experten aus Wirtschaftsinstituten und Behörden teil.


0 Kommentare