25.10.2018, 02:23 Uhr

Erfurt (AFP) Bundesarbeitsgericht verhandelt über Konfessionsbindung bei Kirchenstellen

Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Martin Schutt (Foto: dpa/AFP/Archiv/Martin Schutt)Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Martin Schutt (Foto: dpa/AFP/Archiv/Martin Schutt)

Das Bundesarbeitsgericht verhandelt heute (10.00 Uhr) über die Frage, inwieweit die Kirchen eine Stellenausschreibung an die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Konfession binden dürfen. Dabei müssen die Erfurter Richter ein Urteil in deutsches Recht umsetzen, mit dem im April der Europäische Gerichtshof in Luxemburg die arbeitsrechtliche Kontrolle der Kirchen stärkte.

Das Bundesarbeitsgericht verhandelt heute (10.00 Uhr) über die Frage, inwieweit die Kirchen eine Stellenausschreibung an die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Konfession binden dürfen. Dabei müssen die Erfurter Richter ein Urteil in deutsches Recht umsetzen, mit dem im April der Europäische Gerichtshof in Luxemburg die arbeitsrechtliche Kontrolle der Kirchen stärkte.

Im konkreten Fall hatte die Diakonie bei einer wissenschaftlichen Referentin für das Thema Rassendiskriminierung die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche gefordert. Mit einem Urteil wird in Erfurt am Donnerstag gerechnet.


0 Kommentare