24.10.2018, 17:23 Uhr

Riad (AFP) Kronprinz Mohammed verurteilt Khashoggis Tod als "abscheulichen Vorfall"

Kronprinz Mohammed am Mittwoch in Riad. Quelle: AFP/GIUSEPPE CACACE (Foto: AFP/GIUSEPPE CACACE)Kronprinz Mohammed am Mittwoch in Riad. Quelle: AFP/GIUSEPPE CACACE (Foto: AFP/GIUSEPPE CACACE)

Saudi-Arabiens Thronfolger: "Die Gerechtigkeit wird siegen"

Der saudiarabische Kronprinz Mohammed bin Salman hat die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi als "abscheulichen Vorfall" verurteilt. Bei einem Wirtschaftsforum in Riad sagte der Kronprinz am Mittwoch zu, den Fall aufzuklären. Die Hintermänner würden "zur Rechenschaft gezogen", sagte er. "Die Gerechtigkeit wird siegen." Es waren die ersten öffentlichen Äußerungen des Thronfolgers seit Khashoggis Tod.

Der einflussreiche Kronprinz wird verdächtigt, die Tötung des kritischen Journalisten im saudiarabischen Konsulat in Istanbul angeordnet zu haben. Saudi-Arabien hatte am Samstag nach wochenlangen Dementis unter internationalem Druck erklärt, dass der Regierungskritiker Khashoggi am 2. Oktober während eines Konsulatsbesuchs bei einem "Faustkampf" zu Tode gekommen sei.

Diese offizielle Version der Ereignisse wird allerdings international stark angezweifelt. Saudi-Arabiens Verbündeter USA etwa wirft der Regierung eine Vertuschungsaktion vor.


0 Kommentare