19.10.2018, 02:10 Uhr

München (AFP) CSU und Freie Wähler beginnen mit Koalitionsverhandlungen in Bayern

CSU-Ministerpräsident Söder, Freie-Wähler-Chef Aiwanger. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Peter Kneffel (Foto: dpa/AFP/Archiv/Peter Kneffel)CSU-Ministerpräsident Söder, Freie-Wähler-Chef Aiwanger. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Peter Kneffel (Foto: dpa/AFP/Archiv/Peter Kneffel)

Nach der Landtagswahl in Bayern beginnen CSU und Freie Wähler heute (10.00 Uhr) mit ihren Koalitionsverhandlungen. Vertreter der beiden Parteien kommen im bayerischen Landtag in München zu ersten Gesprächen zusammen. Das CSU-Präsidium entschied sich am Donnerstag nach Sondierungen mit Grünen und Freien Wählern für Verhandlungen mit letzteren.

Nach der Landtagswahl in Bayern beginnen CSU und Freie Wähler heute (10.00 Uhr) mit ihren Koalitionsverhandlungen. Vertreter der beiden Parteien kommen im bayerischen Landtag in München zu ersten Gesprächen zusammen. Das CSU-Präsidium entschied sich am Donnerstag nach Sondierungen mit Grünen und Freien Wählern für Verhandlungen mit letzteren.

Nach Angaben von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) werden die Gespräche voraussichtlich die gesamte nächste Woche dauern. Die CSU verlor bei der Wahl am vergangenen Sonntag ihre absolute Mehrheit. Sie büßte 10,4 Prozentpunkte ein und kam auf 37,2 Prozent. Die Grünen kamen mit 17,5 Prozent auf den zweiten Platz, gefolgt von den Freien Wähler mit 11,6 Prozent.


0 Kommentare