11.10.2018, 00:00 Uhr

Panama City (AFP) Erster Toter durch Hurrikan "Michael" in Florida

Sturmschäden in Florida. Quelle: AFP/Brendan Smialowski (Foto: AFP/Brendan Smialowski)Sturmschäden in Florida. Quelle: AFP/Brendan Smialowski (Foto: AFP/Brendan Smialowski)

Wirbelsturm sorgt in US-Bundesstaat für schwere Verwüstungen

Der Hurrikan "Michael" hat in Florida zu einem ersten Toten geführt. Im Norden des US-Bundesstaates sei ein Mensch ums Leben gekommen, sagte eine Sprecherin des Landkreises Gadsden am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Unglücksursache war demnach ein umgestürzter Baum. Nähere Angaben zum Opfer machte die Sprecherin zunächst nicht.

Hurrikan "Michael" war am Mittwoch mit voller Wucht in Florida auf Land getroffen. Der Wirbelsturm der zweithöchsten Kategorie 4 erreichte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern und heftigen Regenfällen den sogenannten Panhandle, eine Küstenregion im Nordwesten Floridas.


0 Kommentare