05.10.2018, 02:20 Uhr

Hamburg (AFP) Luftfahrt-Gipfel will Maßnahmenpaket gegen Flugchaos beschließen

Lufthansa-Flugzeug landet bei Schneeregen. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Julian Stratenschulte (Foto: dpa/AFP/Archiv/Julian Stratenschulte)Lufthansa-Flugzeug landet bei Schneeregen. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Julian Stratenschulte (Foto: dpa/AFP/Archiv/Julian Stratenschulte)

Bei einem Luftfahrt-Gipfel will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) heute (10.00 Uhr) in Hamburg mit Branchenvertretern ein Maßnahmenpaket gegen Flugverspätungen und Streichungen beschließen. Damit wollen die Beteiligten verhindern, dass sich eine Situation wie im Sommer wiederholt. Wegen Sicherheitspannen und Streiks sowie aufgrund von Personalmangels mussten die Airlines hunderte Flüge streichen und vermiesten zehntausenden Passagieren die Reise in den Urlaub. Die Zahl der Betroffenen lag deutlich höher als im Vorjahr.

Bei einem Luftfahrt-Gipfel will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) heute (10.00 Uhr) in Hamburg mit Branchenvertretern ein Maßnahmenpaket gegen Flugverspätungen und Streichungen beschließen. Damit wollen die Beteiligten verhindern, dass sich eine Situation wie im Sommer wiederholt. Wegen Sicherheitspannen und Streiks sowie aufgrund von Personalmangels mussten die Airlines hunderte Flüge streichen und vermiesten zehntausenden Passagieren die Reise in den Urlaub. Die Zahl der Betroffenen lag deutlich höher als im Vorjahr.

Zu dem Spitzengespräch werden neben Scheuer unter anderem Lufthansa-Chef Carsten Spohr, der Chef der Deutschen Flugsicherung, Klaus-Dieter Scheurle, sowie der Chef der Betreibergesellschaft des Frankfurter Flughafens, Stefan Schulte, in Hamburg erwartet. Für 12.00 Uhr ist eine Pressekonferenz im Rathaus geplant.


0 Kommentare