03.10.2018, 03:34 Uhr

Straßburg (AFP) EU-Parlament stimmt über schärfere CO2-Grenzwerte für Autos ab

Verkehr auf der A5. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Jürgen Mahnke (Foto: dpa/AFP/Archiv/Jürgen Mahnke)Verkehr auf der A5. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Jürgen Mahnke (Foto: dpa/AFP/Archiv/Jürgen Mahnke)

Das Europaparlament stimmt heute über schärfere CO2-Grenzwerte für Autos in der EU ab (ab 12.30 Uhr). Dem Plenum liegt ein Vorschlag des Umweltausschusses vor, die EU-weiten CO2-Emissionen von Neuwagen bis 2030 um 45 Prozent zu reduzieren - gemessen am Referenzjahr 2020. Dies ist deutlich ehrgeiziger als der Vorschlag der EU-Kommission, der für 2030 eine Reduzierung um 30 Prozent vorsieht.

Das Europaparlament stimmt heute über schärfere CO2-Grenzwerte für Autos in der EU ab (ab 12.30 Uhr). Dem Plenum liegt ein Vorschlag des Umweltausschusses vor, die EU-weiten CO2-Emissionen von Neuwagen bis 2030 um 45 Prozent zu reduzieren - gemessen am Referenzjahr 2020. Dies ist deutlich ehrgeiziger als der Vorschlag der EU-Kommission, der für 2030 eine Reduzierung um 30 Prozent vorsieht.

Dabei handelt es sich um Durchschnittswerte, die Autobauer für ihre gesamte Flotte einhalten müssen. Gegen diese Vorschläge machen im Europaparlament vor allem Konservative mobil, unter ihnen die Abgeordneten von CDU und CSU. Der Ausgang des Votums ist offen. Sollte sich das Parlament auf eine Position einigen, können anschließend die Verhandlungen mit den EU-Staaten beginnen.


0 Kommentare