20.09.2018, 07:38 Uhr

Mumbai (AFP) Luftdruckregler vergessen - Fluggäste bluten aus Nasen und Ohren

Flugzeug von Jet Airways. Quelle: AFP/Archiv/Sajjad HUSSAIN (Foto: AFP/Archiv/Sajjad HUSSAIN)Flugzeug von Jet Airways. Quelle: AFP/Archiv/Sajjad HUSSAIN (Foto: AFP/Archiv/Sajjad HUSSAIN)

Indische Fluggesellschaft suspendiert Crew vorläufig

Mit Nasen- und Ohrenbluten ist für mehr als 30 Passagiere ein Flug in Indien zu Ende gegangen. Die Besatzung der Fluggesellschaft Jet Airways habe vergessen, einen Schalter zur Regulierung des Luftdrucks in der Kabine umzulegen, teilte das indische Unternehmen am Donnerstag mit. Als mehrere Passagiere aus den Ohren und Nasen zu bluten begannen, drehte die Maschine mit 166 Passagieren demnach um und flog zurück nach Mumbai.

An Bord habe "Panik" geherrscht", als die Symptome bei Mitreisenden ausgebrochen seien, schrieb ein Passagier auf Twitter. Er lud Fotos und Videos hoch, die Passagiere mit Sauerstoffmasken zeigten. Die Maschine sei 45 Minuten nach dem Start in Richtung Jaipur nach Mumbai umgekehrt.

Dort wurden die betroffenen Passagiere medizinisch versorgt, wie Jet Airways mitteilte. Die Fluggesellschaft suspendierte die Crew für die Dauer der Untersuchung des Vorfalls. Im Januar hatte Jet Airways bereits zwei Piloten nach Handgreiflichkeiten im Cockpit entlassen.


0 Kommentare