18.09.2018, 23:43 Uhr

Wien (AFP) Österreichs Ex-Kanzler Kern will als SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl antreten

Christian Kern. Quelle: AFP/Archiv/JOHN THYS (Foto: AFP/Archiv/JOHN THYS                     )Christian Kern. Quelle: AFP/Archiv/JOHN THYS (Foto: AFP/Archiv/JOHN THYS )

Kern strebt offenbar europaweite Spitzenkandidatur für Sozialdemokraten an

Der frühere österreichische Bundeskanzler Christian Kern will als Spitzenkandidat der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) bei der Europawahl im kommenden Jahr antreten. Kern strebe offenbar auch die europaweite Spitzenkandidatur für die Sozialdemokraten zur Nachfolge von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker an, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Dienstag unter Berufung auf Kerns Umfeld.

Die Sozialdemokratie müsse dafür sorgen, "dass Europa weiter eine leuchtende Stadt auf einem Hügel bleibt und nicht in einem nationalistischen Sumpf versinkt", sagte Kern in Wien. Das Konzept einer offenen und liberalen Demokratie werde von Populisten in ganz Europa derzeit massiv in Frage gestellt. Der SPÖ-Chef kündigte überdies an, den Parteivorsitz spätestens im Mai abgeben zu wollen.

Bislang hat lediglich der slowakische EU-Vizekommissionspräsident Maros Sefcovic offiziell Anspruch auf den Posten des Spitzenkandidaten der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten (S&D) angemeldet. Die Sozialdemokraten bestimmen ihren Spitzenkandidaten am 7. und 8. Dezember in Lissabon. Als weitere mögliche Kandidaten gelten Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans aus den Niederlanden und der französische Währungskommissar Pierre Moscovici.

Die S&D ist die zweitgrößte Gruppe im Europaparlament nach der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP). Die EVP will ihren Spitzenkandidaten am 7. und 8. November in Helsinki küren. Der CSU-Politiker und EVP-Fraktionsvorsitzende Manfred Weber ist bisher der einzige Bewerber.


0 Kommentare