18.09.2018, 02:11 Uhr

Berlin (AFP) Koalitionsspitzen beraten erneut über Maaßens Zukunft

Hans-Georg Maaßen. Quelle: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ)Hans-Georg Maaßen. Quelle: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ)

Die Spitzen der großen Koalition diskutieren am Dienstag (16.00 Uhr) erneut über die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und SPD-Chefin Andrea Nahles treffen sich dazu ein weiteres Mal im Kanzleramt. Bei einer ersten Zusammenkunft zum gleichen Thema hatten sich die drei Parteivorsitzenden am vergangenen Donnerstag vertagt.

Die Spitzen der großen Koalition diskutieren am Dienstag (16.00 Uhr) erneut über die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und SPD-Chefin Andrea Nahles treffen sich dazu ein weiteres Mal im Kanzleramt. Bei einer ersten Zusammenkunft zum gleichen Thema hatten sich die drei Parteivorsitzenden am vergangenen Donnerstag vertagt.

Inzwischen erneuerten Nahles und weitere SPD-Politiker die Forderung, Maaßen müsse gehen. Dagegen bekräftigte Seehofer am Wochenende, er sehe keinen Grund für dessen Entlassung. Zu einem Medienbericht, wonach sich Merkel für Maaßens Ablösung entschieden habe, gab es am Montag keine Stellungnahme der Regierung.


0 Kommentare