31.08.2018, 11:17 Uhr

Wiesbaden (AFP) Umfrage: Keine Mehrheit für Schwarz-Grün in Hessen

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Quelle: AFP/Archiv/Omer MESSINGER (Foto: AFP/Archiv/Omer MESSINGER)Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Quelle: AFP/Archiv/Omer MESSINGER (Foto: AFP/Archiv/Omer MESSINGER)

Bei Landtagswahl im Oktober treten 23 Parteien an

Zwei Monate vor der Landtagswahl in Hessen hat die schwarz-grüne Landesregierung einer neuen Umfrage zufolge keine Mehrheit. Die CDU kommt in einer am Freitag von "Spiegel online" und der "Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen" veröffentlichten Civey-Umfrage auf 31,1 Prozent, die Grünen erreichen 13,4 Prozent. Zweitstärkste Kraft wäre die SPD mit 23,9 Prozent.

Die AfD landet laut der Umfrage mit 12,7 Prozent knapp hinter den Grünen. Die Linkspartei würde demnach mit 7,9 Prozent in den Landtag einziehen, die FDP mit 7,1 Prozent. Rechnerisch möglich wären damit in Hessen ein Jamaika-Bündnis aus CDU, Grünen und FDP oder eine Koalition aus CDU und SPD.

Für die Umfrage befragte das Institut Civey vom 14. bis 30. August online 4532 Wahlberechtigte. Der statistische Fehlerbereich liegt bei 2,5 Prozent. In Hessen wird am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt. In Wiesbaden regiert seit fünf Jahren eine schwarz-grüne Koalition unter Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Zur Wahl treten nach Angaben des Landeswahlleiters 23 Parteien an. Der Landeswahlausschuss ließ am Freitag alle eingereichten Landeslisten zu. Im Jahr 2013 standen nur 18 Parteien zur Wahl. Auf den Landeslisten für die Wahl im Oktober kandidieren 691 Bewerber, von denen weniger als ein Drittel Frauen sind.


0 Kommentare