30.08.2018, 02:08 Uhr

Frankfurt/Main (AFP) Internationale Funkausstellung in Berlin wird eröffnet

Sprachassistenten von Google und Amazon auf der IFA 2017. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Britta Pedersen (Foto: dpa/AFP/Archiv/Britta Pedersen)Sprachassistenten von Google und Amazon auf der IFA 2017. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Britta Pedersen (Foto: dpa/AFP/Archiv/Britta Pedersen)

Sprachgesteuerte Kaffeemaschinen und eine selbstlernende Energiesteuerung für Zuhause sind nur zwei der Dinge, die Besucher auf der Internationalen Funkaustellung IFA in Berlin sehen können. Eröffnet wird die Messe am Donnerstagabend von Bundesminister Andreas Scheuer (CSU), der für die digitale Infrastruktur zuständig ist (19.15 Uhr). Bis zum kommenden Mittwoch präsentieren auf der Messe gut 1800 Aussteller ihre neuen Elektrogeräte.

Sprachgesteuerte Kaffeemaschinen und eine selbstlernende Energiesteuerung für Zuhause sind nur zwei der Dinge, die Besucher auf der Internationalen Funkaustellung IFA in Berlin sehen können. Eröffnet wird die Messe am Donnerstagabend von Bundesminister Andreas Scheuer (CSU), der für die digitale Infrastruktur zuständig ist (19.15 Uhr). Bis zum kommenden Mittwoch präsentieren auf der Messe gut 1800 Aussteller ihre neuen Elektrogeräte.

Die Schwerpunkte liegen in diesem Jahr auf Sprachsteuerung und Künstlicher Intelligenz (KI). Neben energiesparenden Waschmaschinen, ultrahoch auflösenden Fernsehern und einrollbaren Displays wollen die Veranstalter auch mit Konzerten Besucher auf das Messegelände locken. Die Messe ist besonders wichtig, um Händler und Hersteller zusammenzubringen. Von den gut 250.000 Besuchern im vergangenen Jahr waren 145.000 Fachbesucher. Sie orderten auf der Messe Waren im Wert von 4,7 Milliarden Euro.


0 Kommentare