24.08.2018, 02:08 Uhr

Prenzlau (AFP) Steinmeier besucht brandenburgische Uckermark

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Sven Hoppe (Foto: dpa/AFP/Archiv/Sven Hoppe)Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Sven Hoppe (Foto: dpa/AFP/Archiv/Sven Hoppe)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am Freitag (10.30 Uhr) die brandenburgische Uckermark. Im Rahmen seiner Initiative "Land in Sicht - Zukunft ländlicher Räume" will das Staatsoberhaupt Gespräche mit Polizisten und Feuerwehrleuten, Mitarbeitern einer Kita und den Eltern der dort betreuten Kinder sowie mit ehrenamtlich Engagierten führen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am Freitag (10.30 Uhr) die brandenburgische Uckermark. Im Rahmen seiner Initiative "Land in Sicht - Zukunft ländlicher Räume" will das Staatsoberhaupt Gespräche mit Polizisten und Feuerwehrleuten, Mitarbeitern einer Kita und den Eltern der dort betreuten Kinder sowie mit ehrenamtlich Engagierten führen.

In Templin ist im Multikulturellen Centrum ein Treffen mit Kulturschaffenden geplant, außerdem eine Begegnung mit Ärzten und Pflegern des örtlichen Krankenhauses. Im Vorfeld der Reise warnte Steinmeier vor einer Schwarz-Weiß-Darstellung des ländlichen Raums als "Naturidyll" einerseits und als abgehängte Regionen andererseits. Mitte Juli hatte der Bundespräsident bereits die bayerischen Landkreise Freyung-Grafenau und Passau besucht.


0 Kommentare