23.08.2018, 02:04 Uhr

Berlin (AFP) Bundeskanzlerin Merkel beginnt Südkaukasus-Reise in Georgien

Merkel reist zu politischen Gesprächen in Südkaukasus. Quelle: AFP/Archiv/Odd ANDERSEN (Foto: AFP/Archiv/Odd ANDERSEN)Merkel reist zu politischen Gesprächen in Südkaukasus. Quelle: AFP/Archiv/Odd ANDERSEN (Foto: AFP/Archiv/Odd ANDERSEN)

Merkel trifft Ministerpräsident Bachtadse und Präsident Margwelaschwili

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beginnt am Donnerstag in Georgien ihre dreitägige Südkaukasus-Reise. In Tiflis trifft sie zunächst Georgiens Ministerpräsident Mamuka Bachtadse (ab 14.00 Uhr MESZ) und später Präsident Giorgi Margwelaschwili. Außerdem will Merkel eine Gedenkstätte für georgische Soldaten besuchen, die 2008 bei der bewaffneten Auseinandersetzung mit Russland getötet wurden.

In Georgien sind auch eine Diskussion mit Studenten und Gespräche mit EU-Beobachtern an der Verwaltungsgrenze zu Süd-Ossetien vorgesehen. Insgesamt geht es um die Vertiefung der bilateralen Beziehungen, auch im wirtschaftlichen Bereich. Georgien sucht seit Jahren eine enge Anbindung an die EU, mit der Freihandels- und Assoziierungsabkommen bestehen, und auch an die Nato. Am Freitag und Samstag besucht Merkel dann Armenien und Aserbaidschan.


0 Kommentare