21.08.2018, 01:43 Uhr

Sydney (AFP) Australiens Premierminister übersteht parteiinterne Herausforderung

Australiens Premierminister Malcolm Turnbull (m.) bleibt im Amt. Quelle: AFP/SEAN DAVEY (Foto: AFP/SEAN DAVEY)Australiens Premierminister Malcolm Turnbull (m.) bleibt im Amt. Quelle: AFP/SEAN DAVEY (Foto: AFP/SEAN DAVEY)

Turnbull bleibt Regierungschef

Der australische Premierminister Malcolm Turnbull hat am Dienstag ein parteiinternes Votum überstanden und bleibt damit Parteichef der Liberalen und Regierungschef. Turnbull setzte sich in der Abstimmung mit 48 zu 35 Stimmen gegen seinen Herausforderer, Innenminister Peter Dutton, durch, wie Partei-Generalsekretärin Nola Marino vor Journalisten sagte. Dutton trat anschließend zurück.

Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, wonach der als Hardliner geltende Dutton den Parteivorsitz anstrebte. Der als moderat geltende Turnbull stellte daraufhin den Parteivorsitz zur Verfügung.

Weniger als ein Jahr vor den Parlamentswahlen in Australien hatte die Unzufriedenheit mit Turnbull zuletzt zugenommen. Die parteiinternen Querelen erreichten am Montag einen Höhepunkt, als der Premierminister sich nach Widerstand aus der eigenen Partei gezwungen sah, Pläne für ein Gesetz zur Emissionsreduzierung zurückzuziehen.


0 Kommentare