13.08.2018, 02:06 Uhr

Berlin (AFP) Erneutes Bund-Länder-Treffen zur Dürre in Deutschland

Beschädigter Mais in Bayern. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Daniel Karmann (Foto: dpa/AFP/Archiv/Daniel Karmann)Beschädigter Mais in Bayern. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Daniel Karmann (Foto: dpa/AFP/Archiv/Daniel Karmann)

Vertreter von Bund und Ländern beraten am Montag erneut über die Folgen der Hitze und Trockenheit der vergangenen Wochen für die Bauern in Deutschland (13.00 Uhr). Das Treffen auf Arbeitsebene findet auf Einladung von Ministerin Julia Klöckner (CDU) im Bundeslandwirtschaftsministerium statt. Dabei soll es um eine erneute Bestandsaufnahme der erwarteten Dürreschäden gehen, Ziel ist es nach Angaben des Ministeriums, entsprechende Hilfen zu prüfen.

Vertreter von Bund und Ländern beraten am Montag erneut über die Folgen der Hitze und Trockenheit der vergangenen Wochen für die Bauern in Deutschland (13.00 Uhr). Das Treffen auf Arbeitsebene findet auf Einladung von Ministerin Julia Klöckner (CDU) im Bundeslandwirtschaftsministerium statt. Dabei soll es um eine erneute Bestandsaufnahme der erwarteten Dürreschäden gehen, Ziel ist es nach Angaben des Ministeriums, entsprechende Hilfen zu prüfen.

Ein erstes Treffen von Bund und Ländern hatte Ende Juli stattgefunden, vergangene Woche forderte das Ministerium die Länder auf, Schäden und Hilfsprogramme zu melden. Für Hilfsmaßnahmen bei Extremwetterereignissen sind die Länder zuständig, bei Ereignissen von nationalem Ausmaß kann aber auch der Bund Hilfen leisten.


0 Kommentare