08.08.2018, 06:17 Uhr

Berlin (AFP) Noch vereinzelte Verspätungen nach Sicherheitspanne am Frankfurter Flughafen

Weiter einzelne Verspätungen am Frankfurter Flughafen. Quelle: dpa/AFP/Boris Roessler (Foto: dpa/AFP/Boris Roessler)Weiter einzelne Verspätungen am Frankfurter Flughafen. Quelle: dpa/AFP/Boris Roessler (Foto: dpa/AFP/Boris Roessler)

Flugbetrieb soll sich im Laufe des Vormittags normalisieren

Nach der Teilräumung eines Terminals am Flughafen in Frankfurt am Main kommt es auch am Mittwoch noch vereinzelt zu Verspätungen. Es gebe noch "geringfügige Auswirkungen", sagte ein Flughafensprecher am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Im Laufe des Vormittags werde sich der Flugbetrieb aber wieder normalisieren.

Am Dienstag waren wegen einer Sicherheitspanne 80 Flüge am Frankfurter Flughafen annulliert worden. Nach Angaben der Bundespolizei hatte eine Kontrolleurin eine französische Familie trotz eines positiven Sprengstofftests weiter geschickt. Die Polizei evakuierte daraufhin die betroffenen Bereiche und suchte nach der vierköpfigen Familie. Die Beamten fanden die Familie schließlich, befragten sie und ließen sie anschließend weiterreisen.

Etwa drei Stunden nach der Sperrung gab die Bundespolizei das Terminal wieder frei. Allerdings mussten auch die Mitarbeiter des Flughafens und der Fluglinien ihre Arbeitsplätze verlassen, weshalb der Betrieb erst nach und nach wieder anlaufen konnte. Den 80 Ausfällen stehen an dem Tag rund 1500 geplante Starts und Landungen gegenüber.

Ende Juli erst waren rund 300 Flüge am Flughafen München ausgefallen, nachdem dort ein Terminal vorübergehend geräumt worden war. Eine Frau war dort ohne Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt.

Bereits vor zwei Jahren hatte der Frankfurter Flughafen wegen eines ähnlichen Vorfalls teilweise geräumt werden müssen. Damals hatte eine Frau einen Sprengstoffalarm ausgelöst und war plötzlich verschwunden. Auch bei ihr stellte es sich später als Fehlalarm heraus.


0 Kommentare