08.08.2018, 02:08 Uhr

Frankfurt/Main (AFP) Vereinigung Cockpit und Ryanair informieren über Tarifstreit und drohende Streiks

Bei Ryainair drohen neue Streiks. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Thomas Frey (Foto: dpa/AFP/Archiv/Thomas Frey)Bei Ryainair drohen neue Streiks. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Thomas Frey (Foto: dpa/AFP/Archiv/Thomas Frey)

Im Streit um bessere Arbeitsbedingungen beim Billigflieger Ryanair droht eine Zuspitzung: Sowohl die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) als auch Ryanair informieren am Mittwoch (VC: 11.00 Uhr; Ryanair: 13.30 Uhr) in Frankfurt über ihr weiteres Vorgehen. Streiks in Deutschland noch in dieser Woche sind wahrscheinlicher geworden, nachdem Ryanair nach Angaben von VC bis Ablauf einer Frist am Montagabend "kein verhandlungsfähiges" Angebot vorgelegt hat.

Im Streit um bessere Arbeitsbedingungen beim Billigflieger Ryanair droht eine Zuspitzung: Sowohl die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) als auch Ryanair informieren am Mittwoch (VC: 11.00 Uhr; Ryanair: 13.30 Uhr) in Frankfurt über ihr weiteres Vorgehen. Streiks in Deutschland noch in dieser Woche sind wahrscheinlicher geworden, nachdem Ryanair nach Angaben von VC bis Ablauf einer Frist am Montagabend "kein verhandlungsfähiges" Angebot vorgelegt hat.

Die Ryanair-Piloten in Belgien, Schweden und Irland haben bereits für Freitag angekündigt, die Arbeit niederzulegen. Ihre Kollegen in Deutschland und den Niederlanden könnten sich dem dann fünften Streiktag anschließen. Der Billigflieger sieht sich seit längerem Vorwürfen ausgesetzt, seine Mitarbeiter deutlich schlechter zu bezahlen als andere Billigfluggesellschaften. Ryanair weist das zurück.


0 Kommentare