08.08.2018, 00:09 Uhr

Berlin (AFP) Fernverkehr auf ICE-Strecke Köln-Frankfurt wird nach Großbrand wieder aufgenommen

Feuerwehreinsatz in Siegburg. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Oliver Berg (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Oliver Berg)Feuerwehreinsatz in Siegburg. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Oliver Berg (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Oliver Berg)

Löscharbeiten beendet - Gleise wieder freigegeben

Nach dem Großbrand an einer ICE-Strecke in Siegburg bei Bonn sind die Gleise am Dienstagabend wieder freigegeben worden. Die Löscharbeiten seien beendet, der Fernverkehr zwischen Köln und Frankfurt (Main) werde am frühen Mittwochmorgen wieder aufgenommen, teilte die Bahn mit. Es könne aber noch zu Verspätungen kommen, hieß es.

Bei dem Böschungsbrand an der ICE-Strecke waren am Dienstag 28 Menschen verletzt worden, mehrere von ihnen schwer, nachdem das Feuer auch benachbarte Wohnhäuser erfasst hatte. Unter den Verletzten waren nach Behördenangaben überwiegend Anwohner. Verletzt wurden auch mehrere Feuerwehrleute und Polizisten.


0 Kommentare