06.08.2018, 16:54 Uhr

Rom (AFP) Mindestens ein Toter bei Explosion von Tanklastwagen in Bologna

Schwarze Rauchwolken am Unglücksort in Bologna. Quelle: Vigili del Fuoco/AFP/Handout (Foto: Vigili del Fuoco/AFP/Handout)Schwarze Rauchwolken am Unglücksort in Bologna. Quelle: Vigili del Fuoco/AFP/Handout (Foto: Vigili del Fuoco/AFP/Handout)

68 Menschen bei Unglück auf Autobahn zum Teil schwer verletzt

Auf einer Autobahn am Rande der italienischen Stadt Bologna ist bei der Explosion eines Tanklastwagens mindestens ein Mensch getötet worden. 68 weitere Menschen wurden bei dem Unglück am Montag im nordwestlichen Stadtteil Borgo Panigale zum Teil schwer verletzt, wie die Präfektur am Abend mitteilte. Über dem Unglücksort unweit des Flughafens stiegen Flammen und eine dichte schwarze Rauchwolke auf, wie ein von der Feuerwehr bei Twitter veröffentlichtes Video zeigte.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Tanklastwagen in einen Unfall mit zwei anderen Fahrzeugen verwickelt. Ein Teil der Autobahn stürzte auf eine andere Straße und verursachte dort ein Verkehrschaos. Feuerwehrleute und andere Helfer suchten in den Trümmern nach möglichen weiteren Opfern. Ein Feuerwehrsprecher sagte, die Opferzahl könne sich noch weiter erhöhen.

Die Explosion ereignete sich der Feuerwehr zufolge gegen 14.00 Uhr. Die Ursache für die Detonation war zunächst unklar. Italienischen Medienberichten zufolge wurden zahlreiche Menschen durch umherfliegende Trümmer und Glasscherben verletzt. Gegen 16.00 Uhr hatte die Feuerwehr nach eigenen Angaben den Brand gelöscht.

Erste von der Feuerwehr veröffentlichte Aufnahmen zeigten brennende Autos auf einem angrenzenden Parkplatz bei dem Unglücksort. Das Twitter-Video eines Motorradfahrers dokumentiert, wie ein riesiger Feuerball plötzlich den schwarzen Rauch durchbricht und sich am Himmel ausbreitet. Die Autobahn, die den Nordosten mit dem Süden Italiens verbindet, wurde in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt.


0 Kommentare