05.08.2018, 21:31 Uhr

Mataram (AFP) 82 Tote bei Erdbeben auf indonesischer Ferieninsel Lombok

Schäden nach schwerem Erdbeben auf Lombok. Quelle: AFP/Gung Aji Ngurah (Foto: AFP/Gung Aji Ngurah)Schäden nach schwerem Erdbeben auf Lombok. Quelle: AFP/Gung Aji Ngurah (Foto: AFP/Gung Aji Ngurah)

Hunderte Verletzte - Tausende Gebäude beschädigt

Die Zahl der Toten bei dem schweren Erdbeben auf der indonesischen Ferieninsel Lombok ist auf 82 gestiegen. Hunderte Menschen seien verletzt worden, sagte der Sprecher des Katastrophenschutzes, Sutopo Purwo Nugroho, am Montagmorgen (Ortszeit). Tausende Gebäude wurden demnach bei dem Beben der Stärke sieben beschädigt.

Nach dem Beben war zunächst eine Tsunami-Warnung ausgelöst worden, die aber nach kurzer Zeit wieder aufgehoben wurde. Das Beben war auch auf der Nachbarinsel Bali zu spüren. Unter Einwohnern und Touristen brach Panik aus.

Erst vor einer Woche waren bei einem Erdbeben der Stärke 6,4 auf der Ferieninsel Lombok 17 Menschen getötet worden.


0 Kommentare