02.08.2018, 16:17 Uhr

New York (AFP) Apple erstes Privatunternehmen mit Wert von einer Billion Dollar

Als erstes Privatunternehmen der Welt hat Apple einen Börsenwert von einer Billion Dollar erreicht . Quelle: AFP/Archiv/Emmanuel DUNAND (Foto: AFP/Archiv/Emmanuel DUNAND)Als erstes Privatunternehmen der Welt hat Apple einen Börsenwert von einer Billion Dollar erreicht . Quelle: AFP/Archiv/Emmanuel DUNAND (Foto: AFP/Archiv/Emmanuel DUNAND)

Glänzende Geschäftszahlen lassen Aktie des US-Konzerns steigen

Als erstes Privatunternehmen der Welt hat Apple einen Börsenwert von einer Billion Dollar (860 Milliarden Euro) erreicht. Die Apple-Aktie stieg am Donnerstagvormittag (Ortszeit) an der New Yorker Wall Street auf 207,05 Dollar, womit die Eine-Billion-Dollar-Schwelle überschritten wurde. Wenig später gab die Aktie allerdings leicht nach.

Die symbolisch bedeutsame Marke schaffte der US-Elektronikriese dank der glänzenden Geschäftszahlen, die er am Dienstag vorgelegt hatte. Der Verkauf seiner teuren iPhones ließ den Gewinn im zweiten Quartal um mehr als 30 Prozent auf 11,5 Milliarden Dollar anschwellen. Beim Umsatz legte Apple um 17 Prozent auf 53,3 Milliarden Dollar zu.

Einen Wert von einer Billion Dollar hatte zwar bereits das chinesische Unternehmen PetroChina kurzzeitig während seines Börsenstarts im Jahr 2007 erreicht. Doch handelt es sich bei PetroChina um einen Staatskonzern. Der Wert des Ölunternehmens ging nach dem Börsenstart dann schnell nach unten.


0 Kommentare