31.07.2018, 02:08 Uhr

Düsseldorf (AFP) Urteil in Prozess um Düsseldorfer Wehrhahn-Anschlag vor 18 Jahren erwartet

Schauplatz des Anschlags. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Martin Gerten (Foto: dpa/AFP/Archiv/Martin Gerten)Schauplatz des Anschlags. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Martin Gerten (Foto: dpa/AFP/Archiv/Martin Gerten)

Im Prozess um den Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn vor rund 18 Jahren will das Landgericht in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt am Dienstag (09.30 Uhr) das Urteil verkünden. Angeklagt ist der als Neonazi bekannte Ralf S., dem mehrfacher Mordversuch vorgeworfen wird. Die Staatsanwaltschaft fordert eine lebenslange Haftstrafe, die Verteidigung plädiert auf Freispruch.

Im Prozess um den Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn vor rund 18 Jahren will das Landgericht in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt am Dienstag (09.30 Uhr) das Urteil verkünden. Angeklagt ist der als Neonazi bekannte Ralf S., dem mehrfacher Mordversuch vorgeworfen wird. Die Staatsanwaltschaft fordert eine lebenslange Haftstrafe, die Verteidigung plädiert auf Freispruch.

Das Urteil wird mit Spannung erwartet, nachdem die Richter S. im Mai aus der Untersuchungshaft entließen und mitteilten, dass sie ihn ihn nicht länger als dringend tatverdächtig betrachten. Zur Begründung verwies das Gericht auf nicht ausreichend belastbare Zeugenaussagen. Bei dem Anschlag waren im Jahr 2000 zehn Sprachschüler verletzt worden. Eine junge Frau verlor ihr ungeborenes Kind.


0 Kommentare