29.07.2018, 09:08 Uhr

Hamburg (AFP) Bahn will schneller und pünktlicher werden

Bahnchef Lutz in Berlin. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Soeren Stache (Foto: dpa/AFP/Archiv/Soeren Stache)Bahnchef Lutz in Berlin. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Soeren Stache (Foto: dpa/AFP/Archiv/Soeren Stache)

"Spiegel": Spitzengeschwindigkeit der neuen ICE soll erhöht werden

Die Deutsche Bahn will schneller und pünktlicher werden: Das Unternehmen will in den kommenden Monaten die Spitzengeschwindigkeit der neuen ICE-Generation von derzeit 250 auf 265 Stundenkilometer anheben, wie der "Spiegel" am Wochenende berichtete. Die Züge sollen dadurch Verspätungen einholen können. Die verkürzte Fahrzeit könnte auch dazu dienen, auf der Strecke an mehr Bahnhöfen zu halten, zitierte das Magazin Unternehmenskreise.

Ab sofort sollen dem Bericht zufolge für die Strecke von Köln nach Dortmund sowie ab November für die Strecke von Mannheim nach Fulda sogenannte Kapazitätsteams ihren Dienst aufnehmen, die die Abfertigung verspäteter Züge beschleunigen und damit für mehr Pünktlichkeit sorgen sollen.

Die Bahn hatte erst vor einigen Tagen eine negative Entwicklung bei der Pünktlichkeit vermeldet. Laut Konzernchef Richard Lutz erreichte die Pünktlichkeit im Fernverkehr zuletzt 77,4 Prozent, das waren 1,1 Prozentpunkte weniger als im Gesamtjahr 2017.

Damit sei das Unternehmen keineswegs da, wo es sein wolle, erklärte Lutz, der bereits im vergangenen Jahr ein Pünktlichkeitsziel von 80 Prozent im Fernverkehr ausgegeben hatte. Deutlich pünktlicher rollt der Regionalverkehr.


0 Kommentare