25.07.2018, 02:13 Uhr

Washington (AFP) Trump und Juncker beraten über Handelsstreit

Juncker (l.) und Trump 2017 beim G20-Gipfel in Hamburg. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Michael Kappeler (Foto: POOL/AFP/Archiv/Michael Kappeler)Juncker (l.) und Trump 2017 beim G20-Gipfel in Hamburg. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Michael Kappeler (Foto: POOL/AFP/Archiv/Michael Kappeler)

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will sich am Mittwoch bei einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump in Washington (ab 19.30 Uhr MESZ) um eine Entschärfung des transatlantischen Handelsstreits bemühen. Ein konkretes Angebot zur Deeskalation des Konflikts bringen Juncker und EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström allerdings nicht ins Weiße Haus mit.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will sich am Mittwoch bei einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump in Washington (ab 19.30 Uhr MESZ) um eine Entschärfung des transatlantischen Handelsstreits bemühen. Ein konkretes Angebot zur Deeskalation des Konflikts bringen Juncker und EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström allerdings nicht ins Weiße Haus mit.

Die USA hatten Anfang Juni Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus Europa verhängt. Die EU reagierten mit Gegenzöllen auf US-Waren im Wert von 2,8 Milliarden Euro. Trump wirft den Europäern vor, die USA generell im Handel zu benachteiligen. Er lässt deshalb derzeit Strafzölle auch auf Auto-Importe prüfen, was besonders Deutschland hart treffen würde.


0 Kommentare