09.07.2018, 02:09 Uhr

Washington (AFP) Trump präsentiert seinen Kandidaten für das Oberste Gericht

Der Sitz des Obersten Gerichts in Washington. Quelle: AFP/Archiv/KAREN BLEIER (Foto: AFP/Archiv/KAREN BLEIER)Der Sitz des Obersten Gerichts in Washington. Quelle: AFP/Archiv/KAREN BLEIER (Foto: AFP/Archiv/KAREN BLEIER)

US-Präsident Donald Trump will am Montag (21.00 Uhr Ortszeit, Dienstag 03.00 Uhr MESZ) seinen Kandidaten für das Oberste Gericht präsentieren. Die Nominierung gilt als eine der potenziell folgenreichsten Entscheidungen seiner Präsidentschaft, da er dadurch den Kurs des mächtigen Gerichts auf lange Sicht beeinflussen könnte. Der in Rente gehende Richter Anthony Kennedy spielte am Supreme Court die Rolle des Züngleins an Waage, da er bei den Abstimmungen zwischen dem jeweils vierköpfigen Lager der Konservativen und Linksliberalen pendelte.

US-Präsident Donald Trump will am Montag (21.00 Uhr Ortszeit, Dienstag 03.00 Uhr MESZ) seinen Kandidaten für das Oberste Gericht präsentieren. Die Nominierung gilt als eine der potenziell folgenreichsten Entscheidungen seiner Präsidentschaft, da er dadurch den Kurs des mächtigen Gerichts auf lange Sicht beeinflussen könnte. Der in Rente gehende Richter Anthony Kennedy spielte am Supreme Court die Rolle des Züngleins an Waage, da er bei den Abstimmungen zwischen dem jeweils vierköpfigen Lager der Konservativen und Linksliberalen pendelte.

Trump will nun offenbar dem rechten Lager ein klares Übergewicht verschaffen. Als Favoriten auf den Richterposten, der auf Lebenszeit vergeben wird, werden die erzkonservativen Bundesrichter Amy Coney Barrett, Brett Kavanaugh und Raymond Kethledge gehandelt. Der Kandidat muss vom Senat bestätigt werden.


0 Kommentare