08.07.2018, 16:11 Uhr

Mae Sai (AFP) Einsatzleiter: Vier Jungen aus thailändischer Höhle gerettet

Rettungswagen nahe der Tham-Luang-Höhle. Quelle: AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA (Foto: AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA                 )Rettungswagen nahe der Tham-Luang-Höhle. Quelle: AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA (Foto: AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA )

Erste Kinder bereits ins Krankenhaus gebracht

Die Rettungsaktion für die in einer thailändischen Höhle eingeschlossene Fußballmannschaft kommt rasch voran: Insgesamt vier Jungen haben die Höhle bereits verlassen, wie Einsatzleiter Narongsak Osottanakorn am Sonntag sagte. Insgesamt zwölf Jungen und ihr Trainer hatten in der Tham-Luang-Höhle festgesessen.

Die ersten der geretteten Jungen wurden am Sonntag bereits per Krankenwagen und Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Einsatzkräfte hatten mit dem hoch riskanten Einsatz zur Rettung der seit gut zwei Wochen in der überfluteten Höhle festsitzenden Jungen und ihres Trainers begonnen, weil die Zeit abzulaufen droht. Auf dem Weg ins Freie müssen die Kinder weite Strecken durch schlammiges Wasser tauchend zurücklegen.


0 Kommentare