08.07.2018, 04:00 Uhr

Mae Sai (AFP) Rettungseinsatz für Jungen in Höhle in Thailand begonnen

Navy-Soldaten im Einsatz in der Tham-Luang-Höhle. Quelle: ROYAL THAI NAVY/AFP/Handout (Foto: ROYAL THAI NAVY/AFP/Handout)Navy-Soldaten im Einsatz in der Tham-Luang-Höhle. Quelle: ROYAL THAI NAVY/AFP/Handout (Foto: ROYAL THAI NAVY/AFP/Handout)

Einsatzleiter: "Heute ist der Tag X"

Der Einsatz zur Rettung der in einer überschwemmten Höhle in Thailand eingeschlossenen Jungen hat begonnen. "Heute ist der Tag X", sagte der Leiter des Rettungsteams, Narongsak Osottanakorn, am Sonntag vor Journalisten in der Nähe der Höhle. Die Jungen seien "bereit für jede Herausforderung."

Zuvor hatten die Behörden bereits die Evakuierung des Geländes in der Nähe des Eingangs zur Höhle angeordnet, in der die zwölf Jungen einer Fußballmannschaft und ihr Trainer festsitzen. Das Gelände werde für den Rettungseinsatz benötigt, teilte die Polizei mit. "Von der Lagebewertung her brauchen wir das Gebiet, um den Opfern zu helfen", hieß es. Die vor der Höhle versammelten Journalisten mussten das Gebiet umgehend verlassen.

Narongsak hatte zuvor mit Blick auf den Wasserstand, das Wetter und die Gesundheit der Jungen gesagt, die Bedingungen für einen Rettungsversuch seien derzeit "perfekt".

Der Weg aus der kilometerlangen überschwemmten Tham-Luang-Höhle ist allerdings selbst für erfahrene Taucher ein kräftezehrender fünfstündiger Tauchgang. Wie groß das Risiko ist, hatte sich am Freitag gezeigt, als ein Taucher der thailändischen Eliteeinheit Navy Seals beim Aufbau der Sauerstoffleitung starb.


0 Kommentare