06.07.2018, 05:26 Uhr

Phuket (AFP) Sieben Leichen nach Schiffsunglück vor Phuket gefunden

Überlebende des Schiffsunglücks. Quelle: AFP/Kritsada MUENHAWONG (Foto: AFP/Kritsada MUENHAWONG)Überlebende des Schiffsunglücks. Quelle: AFP/Kritsada MUENHAWONG (Foto: AFP/Kritsada MUENHAWONG)

Dutzende chinesische Touristen weiterhin vermisst

Nach dem Untergang eines Touristenbootes vor der thailändischen Urlaubsinsel Phuket sind sieben Leichen im Meer gefunden worden. Die Marine habe die Toten am Freitagmorgen entdeckt, sagte eine Sprecherin der Provinz Phuket der Nachrichtenagentur AFP. Damit sind nun insgesamt acht Tote offiziell bestätigt, dutzende chinesische Touristen werden aber noch vermisst.

Das für Tauchausflüge genutzte Boot "Phoenix" mit überwiegend chinesischen Touristen an Bord war am Donnerstag in einen Sturm geraten und gekentert. Nach Behördenangaben wurde etwas weniger als die Hälfte der rund 90 Menschen an Bord gerettet. Das Wrack mit den mutmaßlich darin eingeschlossenen Vermissten liegt demnach 40 Meter unter der Wasseroberfläche.


0 Kommentare