27.06.2018, 10:59 Uhr

Ettlingen (AFP) Eine Tote und dutzende Verletzte bei Busunglück in Baden-Württemberg

Verunglückter Reisebus auf Autobahn 5. Quelle: dpa/AFP/Uli Deck (Foto: dpa/AFP/Uli Deck)Verunglückter Reisebus auf Autobahn 5. Quelle: dpa/AFP/Uli Deck (Foto: dpa/AFP/Uli Deck)

Reisebus fährt auf Autobahn 5 nahe Karlsruhe auf Müllwagen auf

Auf der Autobahn bei Karlsruhe ist am Mittwoch ein Bus aus Bayreuth schwer verunglückt. Dabei wurde nach Angaben der Polizei die 31-jährige Reiseleiterin aus dem Bus getötet. 31 Menschen wurden verletzt, zwei davon lebensgefährlich. Sie wurden per Rettungshubschrauber in ein nahes Krankenhaus geflogen.

Bei der verunglückten Reisegruppe handelt es sich nach Angaben der Polizei um Senioren aus der Region Bayreuth, die zu einer Rundreise durch Frankreich aufgebrochen waren. Gegen 06.25 Uhr sei der Bus auf der A5 kurz vor der Anschlussstelle Ettlingen auf ein Müllauto aufgefahren, sagte ein Polizeisprecher. Der Müllwagen hatte wegen eines Staus abgebremst.

In dem betroffenen Autobahnabschnitt liegt eine Dauerbaustelle, die regelmäßig Staus verursacht. Der Unfall führte ab dem Morgen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Raum Karlsruhe. Die A5 wurde zwischen dem Dreieck Karlsruhe und Karlsruhe-Süd gesperrt. Die Fahrbahn musste von ausgelaufenem Benzin, Öl und Glassplittern gereinigt werden. Am Mittag wurden zwei Spuren wieder frei gegeben.


0 Kommentare