27.06.2018, 02:08 Uhr

Paris (AFP) Jemen-Konferenz in Paris soll humanitäre Hilfe vorbereiten

Kinder im Jemen auf der Suche nach Wasser. Quelle: AFP/ESSA AHMED (Foto: AFP/ESSA AHMED)Kinder im Jemen auf der Suche nach Wasser. Quelle: AFP/ESSA AHMED (Foto: AFP/ESSA AHMED)

Eine internationale Jemen-Konferenz in Paris soll am Mittwoch Hilfslieferungen für das Bürgerkriegsland vorbereiten. Ziel seien "neue humanitäre Initiativen", hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im April angekündigt. Anders als ursprünglich geplant findet die Konferenz nur auf Expertenebene statt, eine Pressekonferenz ist nicht vorgesehen.

Eine internationale Jemen-Konferenz in Paris soll am Mittwoch Hilfslieferungen für das Bürgerkriegsland vorbereiten. Ziel seien "neue humanitäre Initiativen", hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im April angekündigt. Anders als ursprünglich geplant findet die Konferenz nur auf Expertenebene statt, eine Pressekonferenz ist nicht vorgesehen.

Entscheidungen seien nicht zu erwarten, heißt es aus dem französischen Außenministerium - diese blieben einem späteren Ministertreffen vorbehalten. Im Jemen kämpfen vom Iran unterstützte schiitische Huthi-Rebellen seit 2014 gegen die Truppen des sunnitischen Präsidenten Hadi. Nach Angaben der UNO sind mehr als acht Millionen Menschen von einer Hungersnot bedroht, damit ist die humanitäre Krise die derzeit größte weltweit.


0 Kommentare