26.06.2018, 02:05 Uhr

Berlin (AFP) Union und SPD beraten auf Koalitionsausschuss über Asylstreit

Flüchtlinge auf dem Weg nach Deutschland. Quelle: /Armin Weigel (Foto: /Armin Weigel)Flüchtlinge auf dem Weg nach Deutschland. Quelle: /Armin Weigel (Foto: /Armin Weigel)

Die Spitzen von CDU, CSU und SPD wollen am Dienstagabend (20.30 Uhr) auf einer Sitzung des Koalitionsausschusses im Kanzleramt nach Wegen aus dem aktuellen Asylstreit suchen. Innenminister Horst Seehofer (CSU) beharrt darauf, ab Anfang Juli notfalls im Alleingang bereits in einem andere EU-Land registrierte Flüchtlinge an der Grenze zurückzuweisen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besteht auf einer europäischen Lösung, die SPD wendet sich gegen Zurückweisungen an den Grenzen.

Die Spitzen von CDU, CSU und SPD wollen am Dienstagabend (20.30 Uhr) auf einer Sitzung des Koalitionsausschusses im Kanzleramt nach Wegen aus dem aktuellen Asylstreit suchen. Innenminister Horst Seehofer (CSU) beharrt darauf, ab Anfang Juli notfalls im Alleingang bereits in einem andere EU-Land registrierte Flüchtlinge an der Grenze zurückzuweisen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besteht auf einer europäischen Lösung, die SPD wendet sich gegen Zurückweisungen an den Grenzen.

Die CSU fordert bei dem Krisentreffen von Merkel zudem eine Erläuterung der Beschlüsse des deutsch-französischen Gipfeltreffens auf Schloss Meseberg zur Eurozonen-Reform. Seehofer hatte kritisiert, er sei über die Vereinbarungen nicht informiert worden. Weiteres mögliches Thema ist das geplante Baukindergeld.


0 Kommentare