23.06.2018, 02:08 Uhr

Bochum (AFP) NRW-SPD wählt auf Parteitag neue Spitze - Hartmann will Landeschef werden

Michael Groschek (links) und Sebastian Hartmann. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Federico Gambarini (Foto: dpa/AFP/Archiv/Federico Gambarini)Michael Groschek (links) und Sebastian Hartmann. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Federico Gambarini (Foto: dpa/AFP/Archiv/Federico Gambarini)

Gut ein Jahr nach der SPD-Niederlage bei der Nordrhein-Westfalen-Wahl stellen die Sozialdemokraten im einwohnerstärksten Bundesland am Samstag die Weichen für einen personellen Neuanfang. Auf einem Landesparteitag in Bochum wählt der bundesweit größte SPD-Landesverband einen neuen Vorstand. Um das Amt des Landesparteichefs bewirbt sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann.

Gut ein Jahr nach der SPD-Niederlage bei der Nordrhein-Westfalen-Wahl stellen die Sozialdemokraten im einwohnerstärksten Bundesland am Samstag die Weichen für einen personellen Neuanfang. Auf einem Landesparteitag in Bochum wählt der bundesweit größte SPD-Landesverband einen neuen Vorstand. Um das Amt des Landesparteichefs bewirbt sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann.

Der 40-Jährige aus dem Rhein-Sieg-Kreis soll die Nachfolge von Michael Groschek antreten, der nicht mehr für den SPD-Landesvorsitz kandidiert. Bei der Landtagswahl im Mai 2017 war die rot-grüne Landesregierung unter der damaligen SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft abgewählt worden. Seither regiert im einwohnerstärksten Bundesland eine Koalition aus CDU und FDP unter Regierungschef Armin Laschet (CDU).


0 Kommentare