20.06.2018, 23:00 Uhr

Ottawa (AFP) Cannabis wird im Oktober in Kanada legal

Pro-Legalisierungs-Demo in Ottawa. Quelle: AFP/Archiv/Chris Roussakis (Foto: AFP/Archiv/Chris Roussakis )Pro-Legalisierungs-Demo in Ottawa. Quelle: AFP/Archiv/Chris Roussakis (Foto: AFP/Archiv/Chris Roussakis )

Parlament hatte Legalisierung zuvor zugestimmt

Das Gesetz zur Legalisierung von Cannabis in Kanada tritt am 17. Oktober in Kraft. Das kündigte Premierminister Justin Trudeau am Mittwoch an, nachdem in den vergangenen Tagen beide Parlamentskammern für ein entsprechendes Gesetz gestimmt hatten.

Dass das Gesetz nicht sofort in Kraft treten kann, begründete Trudeau damit, dass die kanadischen Provinzen um mehr Zeit gebeten hätten, um den Verkauf in Geschäften mit entsprechenden Lizenzen organisieren zu können.

Nach dem Abgeordnetenhaus hatte am Dienstag auch der kanadische Senat für das Gesetz gestimmt, das den Konsum und die Herstellung der Droge erlaubt. Kanadischen Staatsbürgern über 18 Jahren ist es damit künftig erlaubt - in manchen Bundesstaaten ist die Altersgrenze 19 Jahre - per Bestellung oder in autorisierten Geschäften ein Gramm Haschisch für etwa zehn kanadische Dollar (6,50 Euro) zu kaufen. Der persönliche Besitz ist fortan auf 30 Gramm beschränkt.

Kanada wird damit das erste Land der G7-Gruppe, das Cannabis vollständig legalisiert. Vor fünf Jahren hatte Uruguay als erstes Land der Welt den Konsum von Haschisch freigegeben. In den USA ist dieser in neun Bundesstaaten erlaubt, darunter Kalifornien.


0 Kommentare