14.06.2018, 02:03 Uhr

Paris (AFP) Umstrittene Bahnreform in Frankreich wird besiegelt

Frankreich stellt die Weichen für die Bahnreform. Quelle: AFP/Archiv/LUDOVIC MARIN (Foto: AFP/Archiv/LUDOVIC MARIN)Frankreich stellt die Weichen für die Bahnreform. Quelle: AFP/Archiv/LUDOVIC MARIN (Foto: AFP/Archiv/LUDOVIC MARIN)

Die umstrittene Bahnreform in Frankreich wird am Donnerstag endgültig verabschiedet (10.30 Uhr). Nach der Nationalversammlung will auch der Senat in Paris das Schlüsselprojekt von Präsident Emmanuel Macron besiegeln. Macron hat sich damit gegen die Gewerkschaften durchgesetzt. Sie hatten seit April mit dem längsten Streik seit Jahrzehnten gegen die Pläne protestiert.

Die umstrittene Bahnreform in Frankreich wird am Donnerstag endgültig verabschiedet (10.30 Uhr). Nach der Nationalversammlung will auch der Senat in Paris das Schlüsselprojekt von Präsident Emmanuel Macron besiegeln. Macron hat sich damit gegen die Gewerkschaften durchgesetzt. Sie hatten seit April mit dem längsten Streik seit Jahrzehnten gegen die Pläne protestiert.

Macron will die Staatsbahn SNCF ab 2020 wie von der EU beschlossen für den Wettbewerb öffnen. Zudem werden mit der Reform Privilegien wie etwa die Frührente mit durchschnittlich 58 Jahren für neu eingestellte Bahnmitarbeiter abgeschafft. Die Gewerkschaften fürchten eine Privatisierung der Bahn und Entlassungen.


0 Kommentare