11.06.2018, 02:32 Uhr

Berlin (AFP) Merkel trifft Vertreter internationaler Wirtschafts- und Finanzorganisationen

IWF-Chefin Lagarde (l.) und Bundeskanzlerin Merkel. Quelle: AFP/Archiv/Odd ANDERSEN (Foto: AFP/Archiv/Odd ANDERSEN)IWF-Chefin Lagarde (l.) und Bundeskanzlerin Merkel. Quelle: AFP/Archiv/Odd ANDERSEN (Foto: AFP/Archiv/Odd ANDERSEN)

Nach Abschluss des G7-Gipfels in Kanada trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag in Berlin Vertreter internationaler Wirtschafts- und Finanzorganisationen (17.00 Uhr). Ins Kanzleramt kommen unter anderem die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, Weltbankpräsident Jim Yong Kim, der Chef der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Angel Gurría, und der Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO), Roberto Azevedo.

Nach Abschluss des G7-Gipfels in Kanada trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag in Berlin Vertreter internationaler Wirtschafts- und Finanzorganisationen (17.00 Uhr). Ins Kanzleramt kommen unter anderem die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, Weltbankpräsident Jim Yong Kim, der Chef der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Angel Gurría, und der Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO), Roberto Azevedo.

Auch der Chef der Afrikanischen Entwicklungsbank, Akinwumi Adesina, ist zu dem Treffen eingeladen, ebenso der Chef der Internationalen Arbeitsorganisation, Guy Rider. Die Vorsitzenden der Wirtschafts- und Finanzorganisationen eint die Sorge um zunehmende protektionistische Tendenzen weltweit. Im Anschluss an die Zusammenkunft ist eine Pressekonferenz geplant (19.00 Uhr).


0 Kommentare