09.06.2018, 08:31 Uhr

Berlin (AFP) Zeitungen: Verdächtiger im Mordfall Susanna soll Samstagabend in Frankfurt landen

Gedenken an getötete Susanna. Quelle: dpa/AFP/Boris Roessler (Foto: dpa/AFP/Boris Roessler)Gedenken an getötete Susanna. Quelle: dpa/AFP/Boris Roessler (Foto: dpa/AFP/Boris Roessler)

Ali B. soll in Gewahrsam der Bundespolizei aus dem Irak geholt werden

Der Tatverdächtige im Mordfall Susanna soll Presseberichten zufolge am Samstagabend auf dem Frankfurter Flughafen landen. Dies meldeten der "Wiesbadener Kurier" und die Mainzer "Allgemeine Zeitung" am Samstag. Ali B. werde in Gewahrsam der Bundespolizei aus dem Irak nach Frankfurt gebracht, so die Zeitungen. Die Bundespolizeidirektion am Frankfurter Flughafen bestätigte die Berichte auf Anfrage nicht. Es sei dazu nichts bekannt, hieß es.

Der 20-jährige Verdächtige war in der Nacht zum Freitag im Nordirak von kurdischen Sicherheitsbehörden festgenommen worden. Er wird verdächtigt, die 14-jährige Susanna aus Mainz vergewaltigt und getötet zu haben. Das Mädchen war am Mittwoch in Wiesbaden tot aufgefunden worden. B. war Anfang Juni mit seiner Familie von Düsseldorf aus über die Türkei in den Nordirak geflohen.


0 Kommentare