06.06.2018, 01:40 Uhr

Guatemala-Stadt (AFP) Fast 200 Vermisste nach Vulkanausbruch in Guatemala

Suche nach Opfern des Vulkanausbruchs. Quelle: AFP/Johan ORDONEZ (Foto: AFP/Johan ORDONEZ)Suche nach Opfern des Vulkanausbruchs. Quelle: AFP/Johan ORDONEZ (Foto: AFP/Johan ORDONEZ)

Zahl der Toten liegt bei mindestens 73

Zwei Tage nach dem verheerenden Vulkanausbruch in Guatemala werden noch fast 200 Menschen vermisst. "Wir haben nun eine Aufstellung mit Namen und Ortschaften, in denen Menschen vermisst werden, und wir haben eine Zahl, die bei 192 Menschen liegt, deren Verbleib unklar ist", sagte der Chef der Katastrophenschutzbehörde Conred, Sergio Cabañas, am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

Der Feuervulkan war zunächst am Sonntag ausgebrochen, am Dienstag ereignete sich erneut eine heftige Explosion. Seit dem Ausbruch am Sonntag kamen nach Behördenangaben mindestens 73 Menschen ums Leben, 46 wurden verletzt. Tausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Insgesamt 1,7 Millionen Menschen seien von dem Vulkanausbruch betroffen, hieß es.


0 Kommentare