05.06.2018, 02:06 Uhr

Paris (AFP) Netanjahu wird in Paris von Macron empfangen

Netanjahu wirbt für Bündnis gegen den Iran. Quelle: POOL/AFP/Sebastian Scheiner (Foto: POOL/AFP/Sebastian Scheiner)Netanjahu wirbt für Bündnis gegen den Iran. Quelle: POOL/AFP/Sebastian Scheiner (Foto: POOL/AFP/Sebastian Scheiner)

Nach seinem Berlin-Besuch wird Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu am Dienstag von dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron empfangen (17.30 Uhr). Netanjahu will in Paris für ein politisches Bündnis gegen den Iran werben. Das tat er bereits am Montag bei seinem Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin.

Nach seinem Berlin-Besuch wird Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu am Dienstag von dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron empfangen (17.30 Uhr). Netanjahu will in Paris für ein politisches Bündnis gegen den Iran werben. Das tat er bereits am Montag bei seinem Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin.

Frankreich setzt sich gemeinsam mit Deutschland und den anderen EU-Ländern für einen Erhalt des Atomabkommens mit dem Iran ein, das Netanjahu kritisiert. US-Präsident Donald Trump hatte Anfang Mai den Rückzug aus dem Vertrag verkündet. Netanjahu reist nach seinem Besuch in Paris nach London weiter. Dort will er am Mittwoch die britische Premierministerin Theresa May treffen.


0 Kommentare