28.05.2018, 10:21 Uhr

Singapur (AFP) Ein "Kim Jong Un" ist schon in Singapur

Kim-Doppelgänger Howard X in Singapur. Quelle: AFP/Roslan RAHMAN (Foto: AFP/Roslan RAHMAN)Kim-Doppelgänger Howard X in Singapur. Quelle: AFP/Roslan RAHMAN (Foto: AFP/Roslan RAHMAN)

Doppelgänger von Nordkoreas Machthaber freut sich auf dessen Treffen mit Trump

Ob der Gipfel zwischen Nordkoreas Machthaber und US-Präsident Donald Trump am 12. Juni in Singapur tatsächlich stattfindet, kann niemand mit Sicherheit sagen. Ein "Kim Jong Un" ist aber jedenfalls schon in dem südostasiatischen Stadtstaat eingetroffen: Der Kim-Doppelgänger Howard X posiert derzeit für Touristen vor Sehenswürdigkeiten in Singapur und blickt dem geplanten Gipfel mit Freude entgegen.

Singapur sei fantastisch, sagte Howard X der Nachrichtenagentur AFP. "Es ist wie in Pjöngjang, abgesehen davon, dass sie schnelles Internet, tolles Essen und viel Geld haben." Er werde hier auf den US-Präsidenten warten, beteuerte der Doppelgänger.

Vergangene Woche hatte Trump seinen Gipfel mit Kim überraschend abgesagt, erklärte das Treffen einen Tag später jedoch wieder für möglich. Die Gespräche mit nordkoreanischen Vertretern kämen gut voran, erklärte der US-Präsident.

Er wolle beweisen, dass Kim sein Wort halte, sagte Howard X in Singapur. Der Doppelgänger setzt auf Trumps Erscheinen. "Er sollte lieber auftauchen", sagte er in seiner Rolle als Nordkoreas Machthaber. Käme Trump nicht, würden schlimme Dinge passieren. "Donald, versetz' mich nicht, okay?"

Howard X hatte bereits während der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang Anfang des Jahres für Aufsehen gesorgt. Damals trat er am Rande der Spiele zusammen mit Trump-Doppelgänger Dennis Alan auf. Falls das Gipfeltreffen zwischen Kim und Trump stattfände, werde auch Alan nach Singapur kommen, versprach der Kim-Doppelgänger. "Und wir werden die ganze Situation satirisch begleiten."


0 Kommentare