26.05.2018, 05:54 Uhr

Paris (AFP) Erneut Demonstationen gegen Reformkurs in Frankreich

Erneut Demonstationen gegen Macron angekündigt. Quelle: AFP/Archiv/GERARD JULIEN (Foto: AFP/Archiv/GERARD JULIEN)Erneut Demonstationen gegen Macron angekündigt. Quelle: AFP/Archiv/GERARD JULIEN (Foto: AFP/Archiv/GERARD JULIEN)

In Paris und anderen französischen Städten sind am Samstag erneut Demonstrationen gegen den Reformkurs von Präsident Emmanuel Macron angekündigt (ab 11.00 Uhr). Dazu aufgerufen haben mehr als 60 Gruppen, darunter Parteien aus dem linken Lager, Gewerkschaften sowie das globalisierungskritische Netzwerk Attac. Die größte Kundgebung wird in der französischen Hauptstadt erwartet. Proteste gibt es unter anderem auch in Straßburg, Marseille und Reims.

In Paris und anderen französischen Städten sind am Samstag erneut Demonstrationen gegen den Reformkurs von Präsident Emmanuel Macron angekündigt (ab 11.00 Uhr). Dazu aufgerufen haben mehr als 60 Gruppen, darunter Parteien aus dem linken Lager, Gewerkschaften sowie das globalisierungskritische Netzwerk Attac. Die größte Kundgebung wird in der französischen Hauptstadt erwartet. Proteste gibt es unter anderem auch in Straßburg, Marseille und Reims.

Die Organisatoren werfen Macron eine Politik "zugunsten der Reichsten" und soziale Kälte vor. Bei der Pariser Demonstration wird mehr Zulauf erwartet als vor knapp drei Wochen: Am 5. Mai waren in der Hauptstadt zehntausende Menschen gegen Macron auf die Straße gegangen.


0 Kommentare