21.05.2018, 02:04 Uhr

Buenos Aires (AFP) Bundesaußenminister Maas bei G20-Außenministertreffen in Buenos Aires

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Quelle: AFP/Odd ANDERSEN (Foto: AFP/Odd ANDERSEN)Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Quelle: AFP/Odd ANDERSEN (Foto: AFP/Odd ANDERSEN)

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) nimmt ab Montag am Treffen der G20-Außenminister in Buenos Aires teil. Die zweitägige Konferenz in der argentinischen Hauptstadt widmet sich insbesondere der Frage, wie die Staatengruppe eine weltweite faire und nachhaltige Entwicklung voranbringen kann. Nach Angaben des Auswärtigen Amts werden die Minister darüber diskutieren, wie Investitionen in die Infrastruktur in Entwicklungsländern besser gefördert werden können und die Versorgung der wachsenden Weltbevölkerung mit Nahrungsmitteln gesichert werden kann.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) nimmt ab Montag am Treffen der G20-Außenminister in Buenos Aires teil. Die zweitägige Konferenz in der argentinischen Hauptstadt widmet sich insbesondere der Frage, wie die Staatengruppe eine weltweite faire und nachhaltige Entwicklung voranbringen kann. Nach Angaben des Auswärtigen Amts werden die Minister darüber diskutieren, wie Investitionen in die Infrastruktur in Entwicklungsländern besser gefördert werden können und die Versorgung der wachsenden Weltbevölkerung mit Nahrungsmitteln gesichert werden kann.

Auch die Themen Klima, Kampf gegen den Terrorismus und Migration sowie Bildung und Zukunft der Arbeit werden auf dem Gipfel diskutiert werden. Die G20-Gruppe setzt sich aus 19 Staaten und der Europäischen Union zusammen. Zuletzt war Deutschland Gastgeber des Gipfeltreffens.


0 Kommentare